Tajinasten auf La Palma Wandern

Geschrieben von Steffi

aktualisiert am 11.01.2024

La Caldera de Taburiente
Wandern auf La Palma
Wandern La Palma Santa Cruz
Lorbeerwald im Norden Wandern La Palma
Wandern La Palma Caldera de Taburiente
Vulkanausbruch La Palma 2021
Meeresbucht Cueva de Candelaria
Wandern auf La Palma

Wandern auf La Palma

Die schöne Kanareninsel „La Isla Bonita“ bietet alles: Wandern, Vulkane und Meer!

Die Anthropologin Elsa López sagt das sehr passend: La Palma ist eine verrückte Insel zwischen Wind und Vulkanen. Die Einwohner (die Palmeros) sind dementsprechend wunderbare Verrückte!

Zwischen Vulkanen und Bergen

Wir durften letzte Woche wieder eimal zum Wandern auf La Palma kommen. Vulkane und Berge prägen diese wunderschöne Insel. Aber auch klare, blaue Badebuchten. Im Hintergrund: schwarze Lavaströme und natürlich der neue Vulkan „Tajogaite„.

Wandern auf la Palma ist Programm und viele Deutsche leben schon lange auf der steilsten Insel Europas. Die meisten Touristen, die zum Wandern auf La Palma kommen, sind tatsächlich Deutsche und Holländer. Natürlich haben die Vulkanausbrüche in den letzten 100 Jahren diese Insel besonders geprägt. Eindrucksvoll bietet die grandiose Calera de Taburiente unzählige Wanderwege. Aber auch Sightseeing ist möglich: Die Altstadt von Santa Cruz, der Inselhaupstadt, ist charmant und übersichtlich. Musik, Zigarren, Bananen und Käse sind auf der Insel besonders.

Der Nationalpark Caldera de Taburiente

Das Highlight beim Wandern auf La Palma ist und bleibt die Caldera de Taburiente. Hier gibt es verschiedene spektakuläre Start- bzw. Aussichtspunkte.

1. Roque de los Muchachos

Der höchste Punkt La Palmas mit 2.426m gilt als eines der besten Observatorien der Welt. Hier kann man geführte Touren unter dem Sternenhimmel buchen. Geführte Besuche sind möglich und über die offizielle Seite des Astrophyischen Instituts hier zu buchen. Aber auch das Besucherzentrum ist beeindruckend und im Sommer täglich von 10.00-17.30 Uhr geöffnet. Modern und interaktiv erklärt es auch Laien diesen besonderen Ort. Weitere Infos zu Eintritt und tolle Fotos findet ihr hier.

Unser Tipp:

Die Blüte im Nationalpark ist in den Höhenlage im Mai umwerfend. Schöner können die endemischen Tajinasten und der gelbe Ginster nicht blühen. Wir sahen letzte Woche beim Wandern auf La Palma Hunderte der rosa Kerzen!

Touren sind natürlich am Kraterrand entlang möglich z.B. zum Pico de la Nieve und auf dem GR 131. Sehr schöne Tipps zum Wandern ab dem Roque de los Muchchos erhaltet ihr auf dem Reiseblog „Unauffschiebbar„.

2. La Cumbrecita

Ein wunderschöner Aussichtspunkt vom östlichen Kraterrand ist der Parkplatz „La Cumbrecita“. Den Platz sollte man sich bereits ein paar Tage oder sogar Wochen vorher online sichern. Wir hatten Glück und ein netter Ranger im Besucherzentrum erledigte das 2 Tage vorher für uns. Dieses Visitor Center befindet sich gleich hinter oder vor dem Tunnel bei El Paso und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Direkt unterhalb des Infogebäudes geht die kleine Straße zum „Mirador de La Cumbrecita“. Wandern kann man hier theoretisch in alle Richtungen. Leider sind die 2 großen Routen schon länger gesperrt. Die durch Abrutsche verursachten Schäden auf den Wegen müssen behoben werden. Auf dieser deutschen Seite gibt es gute und aktuelle Infos zum Wandern auf La Palma.

3. Die Caldera-Runde

Die große Caldera-Runde haben wir in unserem vorherigen Beitrag im Wander Blog bereits sehr präzise beschrieben. Der Barranco de las Angustias oberhalb von Los Llanos lockt das ganze Jahr begeisterte Wanderer an. Hier muss das Wetter absolut passen. Campen oder in diese Schlucht sollte man nur bei Sonnenschein und nicht,wenn Regen angesagt ist. Dann kann sich der spärliche Bach, der momentan im Mai dort fließt, in einen reissenden Strom verwandeln. Hier lest ihr alles weitere zu dieser Tour und wertvolle Tipps zum Wandern auf La Palma.

4. Die Vulkan-Route

Die spektakuläre Wanderung auf La Palma ist immer wieder die große Vulkanroute. Entlang des GR 131 an der Cumbre Vieja geht es vorbei an alten und natürlich dem neuen Vulkan. Hier startet man beim Rstplatz El Pilar auf einer Höhe von 1.450m und kann theoretisch bis auf Meereshöhe wandern. Bis Fuencaliente sind es dann allerdings schon ca. 6-7h Wanderzeit und 17,5km Strecke. Aufgrund des Transportproblems empfehlen wir euch diese Wanderung auf La Palma auf jeden Fall geführt zu machen. Unsere Kollegen von Natours La Palma freuen sich über einen Besuch auf ihrer Webseite.

Wir freuen uns auf eure Kommentare oder Anfragen zum Wandern auf La Palma. Gerne organisieren wir für euch eine komplette und individuelle Wanderwoche auf der schönen Nachbarinsel.

Sonnige Grüße Steffi

 

Das gefällt Ihnen vielleicht auch

Wandern Los Carrizales

Wandern Los Carrizales

Wandern von Los Carrizales im Teno-Gebirge war unsere Starttour ins Neue Jahr 2024. Auf Wunsch unserer lieben...

Waldbrände auf Teneriffa

Waldbrände auf Teneriffa

Waldbrände auf Teneriffa In der Nacht zum Feiertag der kanarischen Inseln, dem 15. August 2023, brachen auf Teneriffa...

Wandern mit Kindern auf Teneriffa

Wandern mit Kindern auf Teneriffa

Wandern mit Kindern auf Teneriffa Der Pico del Teide, der höchste Berg Spaniens, lockt jedes Jahr viele Besucher auf...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert