El Roque – Cho Pancho

Wanderung El Roque - Cho Pancho

Geschrieben von Steffi

08/10/2020

Start der Wanderung el Roque-Cho Pancho
El Roque-Cho Pancho
Wanderung El Roque-Cho Pancho
Wanderung El Roque-Cho Pancho

Die Wanderung von El Roque zum Grillplatz Cho Pancho im sonnigen Süden hat uns Elizabeth vorgeschlagen.

Die Anfahrt ist kurz und wir starten nach dem ersten Regentag im Herbst heute bei strahlendem Sonnenschein und klarem blauen Himmel.

An der Plaza von El Roque de San Miguel steht das Schild und wir folgen der grün-weißen Beschilderung. Dies bedeutet, wir sind auf einem „sendero local“, also kleinerem örtlichen Wanderweg unterwegs. El Roque ist noch eines der wirklich kleinen und netten Dörfer an der alten Landstraße. Wir genießen die Ruhe und Urspünglichkeit und folgen der kleinen Nebenstraße zum Ortsausgang. Den Einstieg sieht man direkt bei einer alten verlassenden Finca und von nun ab geht es leicht bergauf.

Bei zwei größeren Bauernhäusern geht der Einstieg rechts runter in den kleinen Barranco. Wir können uns gut vorstellen, dass es hier in ein bis zwei Wochen durch den Regen viel grüner wird und die Frühjahrsblüher nochmals dieses Jahr austreiben. Im Moment ist es noch sehr trocken und wir finden die bekannte kanarische Flora der Sukkulentenstufe.

Auf einen ganz besonderen Baum sind wir durch Irmgard aufmerksam geworden, bei der wir die Tour vorher nachgelesen haben: den wilden Pistazienbaum oder Almácigo (spanisch) Pistacia atlantica (lateinischer Fachbegriff). Angeblich gibt es diesen geschützen Baum nur an zwei Orten auf Teneriffa. Das ist etwas Besonderes und wir freuen uns, dass wir den Baum und die entsprechenden Früchte finden und fotografieren können.

Der Wanderweg geht gemütlich bergauf immer in gerader Linie von El Roque Richtung Waldgrenze. Zurück haben wir einen wunderschönen Blick auf San Miguel, den Roque de Jama und die komplette Südküste.

Das Naturdenkmal, der Roque de Jama, wird bei den Einheimischen auch „Indianer“ genannt, weiß Karin. Blickt man von Norden auf den Felsen kann man tatsächlich das Profil eines Indianerkopfes darin sehen.

Nach eineinhalb Stunden kommen wir am Ziel unserer Wanderung, dem Grillplatz Cho Pancho an. Diese schöne Anlage im Wald mit Spielplatz, Toiletten, Wasser und Grillstellen wurden von der Gemeinde San Miguel sehr aufwendig angelegt. Seit 15 Jahren und immer sauber und ständig renoviert kann man hier im Schutz der Kiefern an der Haupstraße zwischen San Miguel und Vilaflor einen schönen Tag verbringen.

Momentan sind die Grillstellen im Cho Pancho leider aber noch wegen Waldbrandgefahr gesperrt. So gibt es auf den Bänken ein Picknick, bevor wir den gleichen Weg zurück nach El Roque nehmen.

Die Perspektive ist dennoch eine ganz andere und es bleibt viel Zeit für Fotos und Ausblicke. Nach genau 2h und 50min sind wir wieder zurück an der Plaza in El Roque. Die Distanz der Wanderung ist 6,66km Hin- und Rückweg eingeschlossen mit 400 Höhemetern.

Wir können allen diese leichte bis mittlere Wanderung von El Roque zum Cho Pancho empfehlen. Toll ist es natürlich, wenn man noch einen Verpflegungwagen hat, der am Grillplatz das Mittagessen mitbringt und vorbereitet. Diese Tour kann man gut mit unserer Wanderung von letzter Woche kombinieren. Nach dem Abstieg in El Roque kann man vorbei an der Plaza hinunter zur Hauptstraße und zur Casa Rural La Vera de La Hoya weiterwandern. Hier geht es dann entweder rechts nach Valle San Lorenzo oder links nach San Miguel.

Viel Spaß beim nachwandern wünscht Euch Steffi!

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das gefällt Ihnen vielleicht auch

Wanderung Arona – Los Roques

Wanderung Arona – Los Roques

Die Wanderung von Arona um die Los Roques ist ein Klassiker im Süden Teneriffas. Mittlere Wanderung mit kurzer Anfahrt...

Barranco de Ruíz

Barranco de Ruíz

Der Barranco de Ruíz bei San Juan de la Rambla Heute waren wir endlich einmal wieder im Norden der Insel unterwegs,...