Pilgerwanderung Hermano Pedro

Pilgerwanderung Hermano Pedro

Geschrieben von Steffi

24/11/2020

Start der Pilgerwanderung
Beschilderung Pilgerwanderung
Pilgerwanderung von Vilaflor
Pilgerweg Hermano Pedro
Pilgerwanderung Hermano Pedro
Santurario Hermano Pedro
Pilgerwanderung Hermano Pedro

Die Pilgerwanderung Hermano Pedro startet im Bergdorf Vilaflor.

Diese Wanderung ist sicher keine Tour, die man im Wanderführer den Gästen Teneriffas als eine der Top Ten-Routen empfiehlt. Aber es ist eine ganz besondere Pilgerwanderung, die viele jährlich wiederholen oder wir zumindest einmal gemacht haben wollten.

Der Start und Morgen begann mit einem Blick und Gebet in der kleinen Klosterkirche zu Ehren Hermano Pedros. Danach nahmen wir noch die berühmten „Tortas Chasneras“ in der Bäckerei Vilaflors mit und begaben uns auf die Spuren des Hermano Pedros.

Biografie des Hermano Pedro

Dieser Ziegenhirte wurde 1626 als Pedro de Bethancourt in der Gemeinde Vilaflor geboren. Schon als Kind sagte man ihm Bescheidenheit und Frömmigkeit nach. Auf seinen Wanderungen mit den Ziegen machte er eines schönen Tages Rast in einer Höhle nahe der Küste. Hier soll ihm Gott erschienen sein und ihn für Höheres ausgwählt haben. So begab er sich als Hermano Pedro 1649 auf seine Pilgerwanderung in die neue Welt. In Guatemala baute er einen Orden auf, ließ Schulen und Krankenhäuser bauen und widmete sein Leben im Namen der Kirche den Ärmeren und Bedürftigen.

Mit nur 41 Jahren verstarb Hermano Pedro in Guatemala, wo seine sterblichen Überreste noch heute von zahlreichen Pilgern in der San Francisco Kirche von Antigua jedes Jahr besucht werden.

Pilgerwanderung Hermano Pedro

Nachdem Hermano Pedro erst 1980 als erster von nur zwei Canarios überhaupt vom Papst heilig gesprochen wurde, gewann der Orden der Bethlemitas auch auf Teneriffa wieder an Bedeutung.

Die Gemeinde Vilaflor ist sehr stolz auf ihren Heiligen und die Spuren, die dieser in der ganzen Welt hinterlassen hat. Auch heute leben im Nebengebäude der kleinen Klosterkirche noch Schwestern, die teilweise Kindergarten und Religionsunterricht organisieren.

Die Pilgerwanderung zur ehemaligen Höhle, dem Santuario de Hermano Pedro, wird jedes Jahr in großem Stil organisiert. Da die Wanderung 2020 leider wegen Corona gestrichen wurde, fanden wir endlich einen Samstag, um unsere Pilgerwanderung in kleinem Rahmen zu unternehmen.

Das Wetter war perfekt, Sonne, Sonne, Sonne, aber nicht zu heiß für diese anspruchsvolle Tour. Der Beginn der Pilgerwanderung geht zunächst angenehm durch die Kartoffelfelder und den Kiefernwald unterhalb Vilaflors. Danach wird der Abstieg steiler und etwas geröllig, bevor man oberhalb von Charco del Pino wieder auf Pisten kommt. Nun führt der Weg durch Gärten und vorbei an Obstbäumen bis ins Dorf.

Hier ist Gelegenheit für eine Kaffeepause oder um neues Wasser zu kaufen, bevor man auf kleinen Dorfstraßen in Richtung Meer weiter pilgert. Vorbei an alten erloschenen Vulkankegeln muss man in San Isidro dann wieder auf die Straße. Unter der Autobahn führt eine extra angelegte Unterführung durch und die Küste El Médanos liegt vor uns. Direkt links neben dem Flughafen endet die Pilgerwanderung in der Cueva Hermano Pedro.

Wir sind sehr stolz und fühlen uns sehr gut, dass wir diese Tour flott und ohne Probleme geschafft haben!

Daten der Pilgerwanderung Hermano Pedro

Bergauf: tatsächlich nur 20m

Bergab: 1380m

Höchster Punkt und Start: 1430m

Tiefster Punkt und Ziel: 70m über dem Meeresspiegel

Distanz: 19,4km

Wanderzeit: 5,5h

Unsere Empfehlung:

Diese Pilgerwanderung ist nur für Wanderer geeignet, die trittsicher sind und keine 5 Stunden Abstieg scheuen. Wanderstöcke sind beim langen Abstieg unbedingt zu empfehlen. Genug Wasser mitnehmen und den Sonnenschutz nicht vergessen! Natürlich muss man in El Médano einen Taxifahrer zur Cueva bestellen, der einen zurück zum Auto bringt. Vielen Dank, lieber Lothar!

Sehr gerne könnt ihr diese Pilgerwanderung jederzeit bei uns anfragen. Sie ist von Lothar bereits viele Male gegangen worden und ist die letzte Etappe im Rahmen unserer Humboldt-Wanderwoche und ein sehr passender Abschluss am Meer.

2 Kommentare

  1. Peter Haufe

    Immer wieder herrlich, die Landschaft und das Flair dieser Trauminsel mit mit einem Guide wie Steffi durchführen zu können ist einfach fantastisch.
    Erfahrung und Herzlichkeit kommen hier auf einen Punkt!
    Wir werden uns auch wiedersehen auf Teneriffa.

    Antworten
  2. Steffi

    Vielen Dank llieber Peter!
    Wir sehen uns bestimmt wieder in 2021 und hoffen, ihr könnt nächstes Jahr wieder alle unbeschwert reisen.
    Sonnige Grüße Steffi

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das gefällt Ihnen vielleicht auch

La Caleta-Playa Paraiso

La Caleta-Playa Paraiso

  Winter- oder Frühlingswetter auf Teneriffa lädt zum Wandern an der Küste z.B. von La Caleta nach Playa Paraiso...

Inselhopping Kanaren

Inselhopping Kanaren

UNSERE NEUE WANDERWOCHE: INSELHOPPING AUF DEN KANAREN Seit Herbst letzten Jahres ist unser neues Programm online. Die...

Wanderung Chio-Guia de Isora

Wanderung Chio-Guia de Isora

Die erste Wanderung in 2021 war eine überraschende Blütentour von Chio nach Guia de Isora. Wir haben die...