Wanderung El Cedro Teide National-Park

Besucherzentrum Museum

Geschrieben von Steffi

26/06/2020

Zur Blütezeit der endemischen und hochalpinen Flora im Bosque El Cedro im Teide National-Park

Die Wanderung fiel diese Woche auf den Donnerstag und es war längst schon überfällig, in den Teide National-Park zur Blüte der Tajinasten zu fahren.

Heute sollte es eine leichte Tour sein, die Sonne ist jetzt zum Sommeranfang schon sehr intensiv auf einer Höhe über 2.000 Metern!  Deshalb starteten wir früh und hatten uns die Runde im „Bosque El Cedro“ ausgesucht, die beim Besucherzentrum „Juan Evora“ am Beginn der Cañadas bei Boca Tauce startet. Hier gibt es keine echten Zedern „Cedros“ aber die Canarios bezeichenen den endemischen Wacholderbaum als Zeder, daher der Name des Wandergebietes im Teide National-Park: Bosque El Cedro.

Nach dem sehr trockenen Winter, fast ohne Schnee und Regen im Teide National-Park, fällt die Blüte dieses Jahr leider spärlich aus. Dennoch konnten wir wunderschöne Fotos vom blühenden Teide-Ginster in gelb und weiß machen. Weiter fanden wir noch die Teide-Skabiose oder Margeriten und natürlich, der Höhepunkt: der rote Teide-Natternkopf der Tajinaste oder Echium Wildpretii. Diese besondere Pflanze mit ihrem kerzenartigen Blütenstand wurde nach dem berühmten Schweizer Botaniker Hermann Wildpret benannt.

Die Wanderung im National-Park ist ein schöner Spaziergang immer mit Blick auf den Teide und den Pico Viejo. Zunächst laufen wir auf einer Piste und dann über einen schwarzen Lavastrom. Diese Steine sind scharfkantig und rauh und gehören zur sogenannten A’ā Lava (ausgesprochen „ah-ah“ oder AA).

Der Weg endet entweder beim Mirador de las Narices del Teide oder man entscheidet sich für den gleichen Rückweg zum Parkplatz und Auto.

Die Perspektive der Wanderung zurück ist hier wieder eine ganz andere mit Blicken auf den großen Kraterrand der Cañadas: dem Amphitheater mit den Gipfeln El Sombrerito und Guajara. Hier könnt ihr gleich weiterlesen im Bericht zu unserer Wanderung auf den Kraterrand.

Beste Jahreszeit für diese Wanderung

Wandern zur Blüte im Teide National-Park ist im Mai und Juni zu empfehlen. Die hochalpine Flora hat nur eine kurze Blütezeit, die eben von den Klimaverhältnissen (langer und trockener Winter) sehr beeinflusst wird und sich immer wieder verschiebt. Der Bosque el Cedro ist aber auch das ganze Jahr einen Besuch wert.

Die Teide-Natternköpfe könnt Ihr auch noch in Vilaflor (dort angepflanzt) bewundern und fotografieren, wohin sich ein Abstecher zum Kaffee im höchsten Dorf Teneriffas immer lohnt!

Die Daten der heutigen Tour: 8km, 150Hm auf und ab, 3h sehr gemütlich

Wir freuen uns auf eure Fotos und Kommentare zur Flora im Teide National-Park und euren Wanderungen hier!

Diese könnt ihr gleich hier im Facebook hochladen oder kommentieren.

Saludos con mucho sol

Steffi & Team von Teneriffa Kreaktiv

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das gefällt Ihnen vielleicht auch

Wandern auf La Palma

Wandern auf La Palma

Wer von euch war schon zum Wandern auf der wunderschönen Insel La Palma? Auch wenn wir jede Woche auf unserer...

Wanderung Pico Viejo

Wanderung Pico Viejo

Eine der Highlight Wanderungen im Teide Nationalpark ist die Wanderung zum Pico Viejo auf 3.134 m Höhe. Dieser Vulkan...

Wandern in Santiago del Teide

Wandern in Santiago del Teide

Wandern rund um Santiago del Teide Santiago del Teide lädt besonders im Januar und Februar zum Wandern ein. Denn die...