Wanderung Barranco del Infiérno

Wanderung Barranco del Infiérno

Geschrieben von Steffi

05/11/2020

Wanderung Barranco del Infiérno
Feuchtvegetation Barranco del Infiérno
Wanderung Barranco del Infiérno
Ende der Wanderung
Rückweg Barranco del Infiérno

Die Wanderung in den Barranco del Infiérno in Adeje ist endlich wieder möglich!

Nach langer Pause und der Schließung des Barranco del Infiérnos hat die Gemeinde Adeje diese wunderschöne Schlucht am 01.11.2020 wieder eröffnet. Da waren wir natürlich gleich in der ersten Woche dabei!

Bei dieser Wanderung ist der Eintritt und Zugang limitiert (300 Personen am Tag) und man muss sich zur Tour vorher anmelden.

Details und Reservierung

Diese Wanderung inklusive deutscher Führung und Abholung im Süden Teneriffas könnt ihr natürlich bei uns direkt buchen und wir kümmern uns um alle Details.

Wenn ihr die Tour individuell und auf eigene Faust unternehmen möchtet, könnt ihr unter dieser Seite reservieren:

https://www.barrancodelinfierno.es/de/

Direkt auf den Buchen-Botton drücken und ihr bekommt den Kalender mit den möglichen Terminen geöffnet. Der Barranco del Infiérno ist momentan von 09.00-16.00 Uhr von Mittwoch bis Sonntag begehbar. Dann sucht ihr euch eure passende Startzeit aus und reserviert direkt auf der Seite.

Eintrittspreise:

Erwachsene Touristen 8,50€ p.P.

Residenten: Erwachsene 4,50€, Kinderpreis 50%  und die Einwohner von Adeje bekommen nochmals einen Rabatt auf diesen Tarif!

Die Wanderung im Barranco del Infiérno

Der Name Höllenschlucht lässt nicht unbedingt auf eine höllisch schwere Wanderung schließen. Im Gegenteil, mit der entsprechenden Ausrüstung (gutes Schuhwerk) und dem Helm, den man am Eingang von den netten Rangern gestellt bekommt, ist diese Wanderung eine leichte bis mittlere Tour. Auch Kinder haben an dieser Wanderung Spaß, da man oft am Bach entlang geht oder klettert. Tatsächlich ist es eine der wenigen Wanderungen in Teneriffas Süden, wo einen das ganze Jahr Wasser begleitet.

Der Name Barranco del Infiérno stammt von den Einwohnern Adejes, die nachts im Dunkeln seltsame Schreie aus dem Barranco hörten. Somit meinten sie, dieser Platz muss die Hölle sein und ängstigten sich. Was sie allerdings nicht wussten, dass dies ein Brut- und Nistplatz der „Pardelas“ ist. Die Sturmtaucher Möwen verbringen ihren Tag über dem Meer und kommen in der Dämmerung zum Nisten an die Küste. Im Dunkeln können sie sich im Flug durch ihr Schreie orientieren. Das hört sich wirklich wie ein seltsames Quaken an.

Die Wanderung durch das Naturschutzgebiet startet auf 350 Metern und ist sehr abwechslungsreich. Zunächst geht es auf angelegten Pfaden und Stufen bergauf. Danach befindet man sich bei der zweiten Hälfte der Wanderung in der Schlucht und geht immer dem Wasserlauf entlang.

Ende der Wanderung im Barranco del Infiérno ist ein Wasserfall, der gestern erstaunlich viel Wasser führte. Obwohl es diesen Herbst noch nicht viel geregnet hat, überrascht der Barranco mit seiner Feuchtvegetation und immer wieder tollen Blicken. Der Rückweg ist auf demselben Wanderweg; nun hat man schöne Blicke aus der tiefen Schlucht heraus und auf das Dorf Adeje.

Nach gemütlichen 3h kommt man wieder zum Ausgangspunkt und hat laut Komoot 6,95km und 220 Höhenmeter gemacht.

Diese Schlucht ist nach wie vor immer noch eine tolle Alternative zur Masca-Schlucht, die aber auch in Kürze wiedereröffnen soll!

Wir werden euch sofort informieren, wenn es wieder losgeht!

Vielen Dank für die schönen Fotos an unsere Mittwochs-Gruppe.

 

 

2 Kommentare

  1. Schade, dass es offenbar keine Termine für den Barranco nach 10 Uhr vormittags gibt. Die scheinen über Monate hinweg ausgebucht zu sein. Mir erscheint das ziemlich unglaubwürdig. Ich glaube, da machen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Adeje Tourveranstalter ihr Geschäft.
    Und bevor jetzt irgendein Schlaumeier sagt, dann buche doch früh am Tag… Nein! Ich habe Urlaub und schlafe morgens aus. Und ein ordentliches Frühstück muss auch noch sein.
    Also lieber Teno Alto oder Paisaje Lunar (bei Vilaflor).

    Antworten
  2. Hallo lieber Joachim,

    danke für deinen Kommentar. Wir verstehen das nicht ganz, gerade eben auf der Buchungsseite vom Barranco del Infierno sind noch Termine ab morgen zu buchen. Wenn es so heiß ist im Sommer, werden die Eintrittszeiten eventuell verkürzt, da die Gäste gegen Nachmittag Schwierigkeiten haben könnten. Aber das ist ja jedem Wanderer selbst zuzutrauen….
    Wir können jederzeit Eintrittstickets buchen!?

    Oder meinst du den Eintritt in die Masca-Schlucht?
    Hier gibt es nach 10.00 Uhr keine Zeiten mehr zu buchen. Die Agenturen haben ein eigenes Kontingent und können somit auch Touren anbieten, wenn es für die Öffentlichkeit nicht mehr buchbar ist.

    Danke für deine Antwort, sonnige Grüße
    Steffi

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das gefällt Ihnen vielleicht auch

Wandern auf La Palma

Wandern auf La Palma

Wer von euch war schon zum Wandern auf der wunderschönen Insel La Palma? Auch wenn wir jede Woche auf unserer...

Wanderung Pico Viejo

Wanderung Pico Viejo

Eine der Highlight Wanderungen im Teide Nationalpark ist die Wanderung zum Pico Viejo auf 3.134 m Höhe. Dieser Vulkan...

Wandern in Santiago del Teide

Wandern in Santiago del Teide

Wandern rund um Santiago del Teide Santiago del Teide lädt besonders im Januar und Februar zum Wandern ein. Denn die...