Mandelblütenwanderung

Mandelblütenwanderung

Geschrieben von Steffi

28/01/2021

Mandelblütenwanderung
Mandelblütenwanderung
Mandelblütenwanderung
Mandelblütenwanderung
Mandelblütenwanderung
Mandelblütenwanderung
Mandelblütenwanderung

Mandelblütenwanderung von Santiago del Teide

So schön wie dieses Jahr haben die Mandelbäume hier auf Teneriffa schon lang nicht mehr geblüht. Das liegt natürlich am vielen Regen, den wir in den letzten Wochen hatten. Das tolle Sommerwetter ist eine schöne Entschädigung für diese Zeit und Kälte. Nach dem letzten Corona-Jahr, wenigen Gäste und den Kanaren erneut Risikogebiet, genießen wir die Natur in vollen Zügen. Wenn auch ohne Gäste, so wandert die Mittwochsgruppe immer sehr gerne und treu zusammen.

Wir haben gestern auf der Mandelblütenwanderung so viele Fotos wie noch nie gemacht. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus; die Natur explodiert hier momentan. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass sie viele Monate vom Mensch verschont worden ist. Auch unter der Woche gehen momentan sehr wenige in die Mandelblüten oder Wandergebiete der Insel.

Deshalb möchten wir euch alle zu Hause, hier oder in Deutschland gerne an dieser wunderbaren Früjhahrsblüte teilhaben lassen!

Start der Mandelblütenwanderungen von Santiago del Teide

Dieses schöne Dorf ist DER Ort zum Start zu Mandelblütenwanderungen. Ihr habt die unterschiedlichsten Varianten über leichte Wanderungen mit Kindern bis hin zu langen Touren. In den nächsten Wochen veranstaltet die Gemeinde ihre Wanderungen „Almendros en flor“ mit Taxiservice und vielen Freiwilligen. Santiago del Teide ist wunderschön geschmückt und die Cafés und Restaurants erwarten euch. Ihr müsst aber auch einkalkulieren, dass jetzt an den Wochenenden sehr viel los sein wird.

Daher unser Tipp:

Startet früh am Morgen und am besten unter der Woche! Bei den Sonnentemperaturen momentan wird die Mandelblüte dieses Jahr auch schneller als sonst vorbei sein.

Wanderung von Santiago del Teide nach Arguayo

Wir waren gestern auf einer langen Mandelblütenwanderung bis nach Arguayo und zurück. Wir haben uns viel Zeit gelassen für Hunderte Fotos und die Blicke auf den verschneiten Teide und das Teno-Gebirge sehr genossen. Direkt an der Plaza (am Kirchplatz) in Santiago del Teide startet die Mandelblütenwanderung auf einem ausgezeichneten gelb-weißen Pfad. Es ging bergauf Richtung Vulkan, dem Montaña Bilma.

Hier beim Aufstieg blühen die Mandeln von weiß bis rosa oder fast pink. Sylvia weiß, das liegt am Alter der Bäume und an ihrem Standort. Außerdem kann man an der Mandelblüte keinen Unterschied zwischen Bitter- und süßen Mandeln sehen. Das muss man später ausprobieren…

Einmal um den Vulkankegel herum, führt der Lavaweg weiter entlang der Waldgrenze. Hier hatten wir noch Schatten für unser Picknick. Danach begann der Abstieg Richtung Arguayo. Hier bewegt man sich auf den Strömen des jüngsten Vulkanausbruchs von Teneriffa, dem Volcán Chinyero. Die Wanderung rund um diesen Vulkan beschreiben wir ein anderes Mal.

Rückweg oder Ende der Mandelblütenwanderung

Nach guten 3,5 Stunden Wanderung und einem teilweise steilen und gerölligen Abstieg, waren wir froh, Arguayo zu sehen. Jetzt wurde das Gelände wieder sanfter und grüner. Die vielen Kulturterrassen und Mandelbäume lassen erahnen, wieviel hier früher angebaut wurde. Außerdem kann man schön zurückblicken auf den Wanderweg und sieht, wieviel Landschaft der Vulkanausbruch zerstört hat.

In Arguayo haben wir schon am Morgen ein Auto abgestellt. So kann man die Mandelblütenwanderung hier beenden und zurückfahren. Wer nochmal eine Stunde dranhängen möchte, läuft zurück nach Santiago del Teide. Auch hier gibt es 2 Varianten. Genau gegenüber der Hauptstraße in Arguayo gegenüber dem Töpfermuseum startet ein Wanderweg. Das ist der alte gepflasterte Camino Real mit weniger Höhenmetern. Die zweite Variante und ca. 45 Minuten länger, geht am Sportplatz oberhalb von Arguayo weiter. Hier kommt man über das Dörfchen Las Manchas auch hinunter auf den alten Weg. Durch die neue Autobahn gibt es inzwischen eine Unterführung und bestens ausgeschildert kommen wir wieder zurück nach Santiago del Teide.

Daten der langen Mandelblütenwanderung:

14,2km und 450 Höhemeter bergauf und bergab in ca. 5 Stunden

Bitte fragt bei uns nach für eure individuelle und besondere Mandelblütenwanderung!

Wir organisieren das jederzeit und auf Anfrage, solange noch Saison ist. Aber auch außerhalb der Mandelblütezeit ist das Teno-Gebirge für viele schöne Wanderungen einen Besuch wert. Hier lest ihr mehr zu unserer Panorama-Wanderung über den Gala nach Masca!

Sonnige Frühlingsgrüße an euch alle-

Euer Team Teneriffa Kreaktiv

2 Kommentare

  1. Hallo Steffi,
    toller Bericht über eure Mandelblütentour von Santiago del Teide. Und das bei schönstem Wetter in Shorts! Ihr seid zu beneiden. Hier in Kölle ist auch strahlendes Winterkarneval Wetter aber draussen gefühlte Minus 15 C.
    viele Grüsse
    Martin

    Antworten
    • Danke lieber Martin,
      wenigstens lacht die Sonne, wenn auch keine Gäste da sind. Aber wir können sehr nachfühlen, wie es euch geht…..Karneval fällt hier dieses Jahr auch aus.
      Wir sehen uns hoffentlich mal wieder, bleibt fit und munter.!
      Herzliche Grüße
      Steffi

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das gefällt Ihnen vielleicht auch

Wanderung Erjos – Los Silos

Wanderung Erjos – Los Silos

Die Wanderung von Erjos nach Los Silos im Frühjahr Wir waren heute totel überrascht, dass auf dem Wanderweg von Erjos...

Wanderung um den Chinyero

Wanderung um den Chinyero

Heute stand die Wanderung und kleine Runde rund um den Chinyero an. Den verschneiten Teide und Pico Viejo noch im...